Samstag, 23. März 2013

Rezension "Madame Mallory und der kleine indische Küchenchef" von Richard C. Morais



Kurzbeschreibung (Quelle)
Seine früheste Erinnerung ist der Duft von scharfem Curry. Als Hassan Haji über einem turbulenten Imbissladen in Bombay das Licht der Welt erblickt, ahnt niemand, welch großes Talent in ihm schlummert. Erst Tausende Kilometer entfernt, in einem verschlafenen französischen Dorf, entdeckt der Junge seine Leidenschaft für die hohe Kunst des Kochens – und gerät mitten hinein in eine handfeste Restaurantfehde …

Verlag: Piper
Seiten: 400
Buchreihe: nein
Erscheinungstermin: 12.11.2012
ISBN 978-3-492-30132-9
Preis  € 9,99

Widmung des Buches...
Für Katy und Susan

Der erste Satz
Ich heiße Hassan Haji und wurde als zweites von sechs Kindern über dem Restaurant meines Großvaters in der Napean Sea Road geboren, in einer Gegend, die sich damals West Bombay nannte, lange bevor die Megacity ihren alten Namen Mumbai zurückerhielt.


Cover/Gestaltung
Gefällt mir sehr, dieser rote (dezent gemusterte) Einband mit den Küchenutensilien wie Pfannen und dem Besteck. Auch mal wieder ein Buch, was mich durch seinen schöne Farbe in seinen Bann gezogen hat....

Meine Meinung über das Buch
Mir hat dieses "kleine" Buch sehr gut gefallen; klein finde ich es, weil es sich hier nicht um riesengroße Tragödien handelt, sondern einfach auch um "lebenswerte" Kleinigkeiten, die im Vordergrund stehen. Natürlich vor dem Hintergrund einer super Lebensgeschichte. Und wenn hier etwas Herausragendes passiert, wird das wiederum nicht noch weiter hochgepusht, sondern relativ normal und neutral herüber gebracht - was mir persönlich sehr gefällt. (Obwohl ich, wie Ihr wisst, sonst auch sehr für blutrünstige Krimis zu haben bin...).

Sehr angenehm finde ich die vielen Beschreibungen der Gerichte, die von Hassan in den diversen Küchen zubereitet werden. Oft habe ich das Gefühl, dass ich die Gewürze und die zubereiteten Speisen fast riechen kann...was natürlich meiner Einbildung entspringt, aber durch den sehr schönen und detaillierten, aber keineswegs langweiligen Schreibstil von Richard C. Morais hervorgerufen wird. Man möchte einfach immer wissen, wie es weiter geht und die Lebensgeschichte von Hassan auf dem Weg zum 3-Sterne-Koch verfolgen.

Wirklich ein wunderschönes, unterhaltsames, "kleines" Buch! Auch die Seitengestaltung gefällt mir sehr - immer wieder sind dezente Muster, beispielsweise zu Beginn eines Kapitels, als Seitenverzierungen eingefügt.


Der einzig, mir erkennbare Nachteil ist, dass ich die Papierqualität als ein wenig zu dünn empfinde, da oftmals die Buchstaben von der Rückseite her durchscheinen. Aber auch daran gewöhnt man sich und sieht irgendwann darüber  hinweg....

Über den Autor

Richard C. Morais, geboren 1960 in Lissabon, ist der Autor des internationalen Bestsellers »Madame Mallory und der kleine indische Küchenchef«. Der Amerikaner wuchs in der Schweiz auf und lebte 18 Jahre in London, wo er das Büro des Wirtschaftsmagazins »Forbes« leitete. Heute ist er Redakteur der Zeitschrift »Barron's Penta« und lebt mit seiner Frau und seiner Tochter in New York.


Meine Bewertung
5 von 5 Punkten.

Kommentare:

  1. Bei mir spricht das Cover auch mit - es würde mich also dadurch auch ansprechen... ich gebe aber natürlich jedem Buch durch sein Booklet bzw. Umschlag eine Chance, wenn mir die Story zusagt.
    Liebe Grüße & schönen Samstag

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Franzi,
      witzig, ich bekomme jetzt erst Deinen Kommentar angezeigt….aus dem März 2013…Kaum zu glauben, aber ich freue mich auch heute noch darüber ;-)
      LG
      Olivia

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...