Montag, 9. Juni 2014

Rezension "Die Sommerfrauen" von Mary Kay Andrews

(Jahreszeiten-Cover-Challenge, Juni 2014)


Kurzbeschreibung (Quelle)
Ellis, Dorie und Julia sind grundverschieden und beste Freundinnen, seit sie denken können. Jetzt haben sie endlich einmal den ganzen Sommer Zeit füreinander: vier Wochen lang, in einem Ferienhaus direkt am Meer mit Sonne satt – ein Urlaub zum Träumen. 
Doch alle drei haben ihre Geheimnisse: Ellis hat ihren Job verloren, Dorie hat ihren Mann verlassen und Julia hat Angst, ihrer großen Liebe das Ja-Wort zu geben.

Ty Bazemore wohnt nebenan, außerdem gehört ihm das schöne Ferienhaus – doch das verrät er den Frauen nicht. Als er Ellis trifft, fühlt Ty sich sofort zu ihr hingezogen. Gibt er seinen Gefühlen nach, auch wenn er damit alles auf’s Spiel setzt?

Und dann ist da noch Madison, eine Frau auf der Flucht vor ihrem alten Leben: Alles was sie jetzt braucht sind ein gutes Versteck, eine neue Identität und möglichst keine Fragen. Können ihr die drei Freundinnen helfen?
Verlag: Fischer
Seiten: 528 Seiten 
Buchreihe: nein
ISBN: 978-3-596-19341-7
Erscheinungstermin: August 2012
Preis  € 10,00
Widmung des Buches...
In Liebe für Molly Hogan Abel, die tatsächlich Mond und Sterne an den Himmel gehängt hat.

Der erste Satz
"Es war kein vielversprechender Anfang für einen Urlaub, geschweige denn für ein neues Leben."

Cover/Gestaltung
Ein wundervoll gedeckter Tisch, der mit seinem Blick aufs glitzernde Meer sofort dazu einlädt, sich dort niederzulassen…. Mir geht es jedenfalls so!

Meine Meinung über das Buch
Die Geschichte der Sommerfrauen lässt einen so schnell nicht mehr los, wenn man einmal Feuer gefangen hat. 

Für mich, die in diesem Jahr wahrscheinlich keinen Sommerurlaub machen wird, hat das Buch sämtliche Gefühle eines solchen Urlaubs für kurze Zeit hervorgerufen. Auch fühlte ich mich beim Lesen direkt in dieses Ferienhaus am Meer hineinversetzt - so gut, dass ich es auch nunmehr nach Beendigung des Buches unmittelbar vor meinem geistigen Auge habe. 

Die Handlung bietet keine außergewöhnlichen Besonderheiten, man erlebt "einfach" einen kurzen, wenn auch wichtigen Teil des Lebens der "Sommerfrauen" mit und hat das Gefühl, alle drei bzw. vier Frauen gut zu kennen. Wobei ich nicht sagen kann, dass mir alle Charaktere durchweg positiv erschienen…. Mal fand ich die eine interessanter, mal konnte ich mich mit der anderen besser identifizieren. Jede hat ihren eigenen Charakter, ihre eigenen Besonderheiten, Vorzüge wie auch Nachteile zu bieten - wie im wirklichen Leben auch! Und nach und nach enthüllen sich Geheimnisse der Freundinnen, was eine gute und leicht weg zu lesende Story aufbaute.

"Dieser Roman ist wie der schönste Tag am Strand - er sollte nie zu Ende gehen." (Susan Elizabeth Phillips)

Ganz so würde ich es vielleicht nicht ausdrücken, aber das Gefühl eines Strandurlaubs im Kreise von guten Freundinnen wird bestens vermittelt.

Wer also für den Sommerurlaub noch ein unterhaltsames Buch sucht, das er in meinem Rutsch durchlesen kann, ohne literarische Höchstleistungen zu erwarten, der ist mit diesem Buch bestens versorgt. Mir hat es zumindest einen Teil Sommerurlaub beschert….. und ich konnte mir das Meeresrauschen in dem wunderschönen alten Haus Ebbtide herrlich vorstellen!

Über die Autorin  
Mary Kay Andrews wuchs in Florida, USA, auf. Sie studierte Journalismus in Georgia und arbeitete dann einige Jahre als Redakteurin. Inzwischen hat sie mehrere Romane veröffentlicht und leitet Seminare für Kreatives Schreiben. Andrews lebt mit ihrer Familie in Atlanta. Im Sommer aber zieht es sie zu ihrem liebevoll restaurierten Ferienhaus auf Tybee Island, einer wunderschönen Insel vor der Küste Georgias. Ihre in Deutschland erschienenen Romane ›Die Sommerfrauen‹, ›Sommerprickeln‹ und ›Weihnachtsglitzern‹ sind große Bestseller.

Meine Bewertung
4 von 5 Punkten

Kommentare:

  1. Danke für deine Rezension über den Vorgänger von "Sommerprickeln". Ich glaube dann werde ich mich diesem jetzt mal von meinem SUB annehmen :-)
    Werde dann berichten wie das "Sommerprickeln" dann so war!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sommerprickeln kenne ich noch gar nicht. Könnte ich ja auch mal für diesen Sommer ins Auge fassen. Bin sehr gespannt auf Deine Rezension, es wäre super schön, wenn Du mal davon berichtest.
      LG

      Löschen
    2. Sommerprickeln lief mir bei Thalia in den Mängelexemplaren über den Weg :-)
      Mal schauen wie lange ich für den Wälzer brauche, aber eine Meinung dazu wird es definitiv geben. LG

      Löschen
    3. Oh, durch die Mängelexemplare muss ich mich auch immer hindurch wühlen. Wenn es ähnlich ist, wie die Sommerfrauen, wirst Du es bestimmt schnell durchlesen - Wälzer hin oder her ;-)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...