Sonntag, 16. Dezember 2012

Das Lächeln der Frauen von Nicolas Barreau


Eine total schöne Geschichte.....


Kurzbeschreibung (Quelle)

Die junge Restaurantbesitzerin Aurélie hat Liebeskummer: Von einem Tag auf den anderen wurde sie von ihrem Freund verlassen. Unglücklich streift sie durch Paris und stößt in einer kleinen Buchhandlung auf einen Roman, der gleich in den ersten Sätzen nicht nur ihr Lokal, sondern auch sie selbst beschreibt. Begeistert von der Lektüre, möchte Aurélie den Autor des Buchs kennenlernen, doch der ist leider sehr menschenscheu, erfährt sie vom Lektor des französischen Verlags. Aber Aurélie gibt nicht auf …
Verlag: Piper
Seiten: 336 
Buchreihe: nein
Erscheinungstermin: 01.04.2012
ISBN 978-349-2272858
Preis  € 9,99

Der erste Satz

Letztes Jahr im November hat ein Buch mein Leben gerettet. (Ein wundervoller Satz, wie ich finde..).

Cover/Gestaltung
Irgendwie typisch französisch!!! Spricht mich schon aufgrund der schönen Farben und natürlich wegen des Eiffelturms an.

Meine Meinung über das Buch
Oft lese ich in Buchhandlungen schon in Bücher hinein, um zu sehen, ob ich den Schreibstil mag. Na klar, bei deeeeem ersten Satz war ich schon total überzeugt - wie toll, wenn man so etwas über ein Buch sagen kann! Die Inhaltsangabe spricht natürlich auch für sich, für Bücherfans natürlich sehr ansprechend..

Also, es ist eine wirklich schöne Liebesgeschichte - bei der man natürlich schon nach einigen Seiten weiß, wie sie mal enden wird. Aber das machte mir nichts.... Die Geschichte spielt in Paris, wo ich selber - wie Ihr wisst ?! - dieses Jahr im Frühjahr nach Jahren der Abwesenheit endlich wieder einmal war. Die Hauptpersonen waren doch sehr sympathisch, ich konnte mir gut vorstellen, Aurélie im realen Leben selber mal zum "Tee" einzuladen. Ging es Euch nicht auch so? Und total romantisch war es auch. Mir hat's gut gefallen, sehr kurzweilig und unterhaltsam - ein schönes Buch, dass einem ein angenehmes "Wohlfühlgefühl" vermittelt.

Klar, kein literarisch herausragendes Werk, aber den Anspruch erhebt es auch überhaupt nicht oder ? 

Über den Autor
Nicolas Barreau, geboren 1980 in Paris, hat Romanistik und Geschichte an der Sorbonne studiert und schreibt an seiner Dissertation. Er arbeitet in einer Buchhandlung an der Rive Gauche in Paris, ist jedoch alles andere als ein weltfremder Bücherwurm. Schon mit seinen Erfolgen »Die Frau meines Lebens« und »Du findest mich am Ende der Welt« hat er sich in die Herzen seiner Leserinnen geschrieben, ehe er mit »Das Lächeln der Frauen« hymnische Besprechungen und begeisterte Leserstimmen erntete.

Meine Bewertung
5 von 5 Punkten (und dass, obwohl es kein Krimi ist....)

Kommentare:

  1. Ich hab es jetzt erst zu Ende gelesen! ;) und ne Rezension geschrieben.. naja, oder sagen wir eher die Hintergründe, warum ich es dann doch jetzt gelesen hab!
    Hab dich verlinkt..
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da werde ich doch gleich mal wieder bei dir vorbeischauen, interessiert mich ja doch sehr!
      Liebe Grüße,
      Olivia

      Löschen
    2. Dazu kann ich dir hier sagen, dass es die Bühnenfassung, dass Theaterstück ist, welches auf Tournee kommt und ich bin mit der Regisseurin befreundet ;)
      Liebe Grüße

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...