Montag, 22. April 2013

Die Montagsfrage....




"Welche Bücher hast du in der Schule gelesen?"

..... diese Frage stellt uns Paperthin heute!


Zunächst einmal guten Morgen Ihr Sweeties,

gerade letzte Woche, als ich meinen neuen eBook Reader (yieppieh, er ist total toll) in der Hand hielt, bemerkte ich, dass sich dort von Kafka "Die Verwandlung" bereits in der Bibliothek befindet. 


Ich muss gestehen, dass ich mich sofort wieder in meine Jugend/Schulzeit zurückversetzt fühlte, da wir die Geschichte um Gregor Samsa, der eines Morgens nicht mehr als Mensch, sondern vielmehr als auf dem Rücken liegender Käfer erwacht, im Deutschunterricht gelesen haben und mich diese Geschichte schon damals sehr interessiert und beschäftigt hat. Meine Schulzeit liegt nun doch schon "einige Jährchen" - ich habe 1988 Abitur gemacht - zurück, aber an dieses Buch kann ich mich erinnern, als hätte ich es gestern gelesen.

Habt Ihr auch solche Bücher, die ihr zu frühester Kindheit/in der Schulzeit gelesen habt und die Euch immer einmal wieder beschäftigen ?

Ansonsten kann ich mich noch bestens daran erinnern, dass ich...

  • Emilia Galotti (von Lessing)
  • Effi Briest (Theodor Fontane - ein schönes Buch, was sich einmal wieder gegen die Konventionen gewehrt hat, ein Thema, welches mich schon immer sehr interessiert hat...
  • Ein fliehendes Pferd (von Martin Walser) - ein, wie ich damals fand, sehr merkwürdiges Buch, was mich gar nicht ansprach....
  • Der Fremde (von Camus - ein super tolles Buch, wie ich finde....) - (auf Französisch)
  • Der eingebildete Kranke von Molière (auf Französisch...)
  • Macbeth von Shakespeare (auf Englisch)
...gelesen habe.

Tja, das sind alles die Bücher, die mir jetzt als erstes in den Sinn kommen.... auch nach Jahrzehnten des Abstands zur Schule - wahrscheinlich, weil sie mich am nachhaltigsten beeindruckt und beschäftigt haben. 

Habt Ihr denn auch solch besondere Bücher, die Ihr damals lesen solltet, um nicht zu sagen "musstet" und die Euch auch heute immer wieder  in ihren Bann ziehen - in deren Geschichte man sofort wieder präsent ist, obwohl das Lesen des Buches doch schon einige Zeit zurückliegen mag ?!

Nun wünsche ich Euch noch einen super Start in die neue Woche, die Sonne scheint, (es hat nicht mehr geschneit.... smile) das klingt doch vielversprechend....,

viele Grüße von
Olivia

Kommentare:

  1. Wir haben "Das Parfüm" von Patrick Süsskind gelesen und ich fands grausam.... nun hat das Buch meine Schwester... die meisten Bücher mussten wir ja immer kaufen, schrecklich. Welches ich mochte war "Ben liebt Anna" von 1997 habe grade mal gegoogelt.. Mensch, da gabs ja etliche Cover- aber nur eins davon war zu meiner Zeit. Muss mal schauen, ich glaub das Buch habe ich gar nicht mehr.... das war jedenfalls schön, gut da war ich auch 11 Jr. alt. lach.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Lustig, Ben liebt Anna hat meine Tochter letztes Jahr gelesen - in der Grundschule.. ! Wenn Du es nochmal lesen magst, kann ich es Dir gerne leihen.... Und Das Parfüm hab ich selber gelesen - und fand es grandios....und absolut furchtbar!!

    AntwortenLöschen
  3. Grandios und absolut furchtbar trifft es sehr gut, finde ich :) Ich habe das Buch privat gelesen und fand es faszinierend, obwohl es so grausam ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ..und das schlimme ist, dass es auch immer wieder aktuell ist oder ?! Aber ein unbedingt lesenswertes Buch!

      Löschen
    2. Ja, unbedingt!

      Ich habe übrigens mit Fünf angefangen (gefällt mir bisher echt gut) und Blinde Vögel liegt hier auch schon bereit :)

      Löschen
    3. Alles klar, dann können wir ja bald mit unserer kleinen Leserunde starten...Freu mich schon drauf.

      Löschen
    4. Ich kann schon den Anfang...mit den nach Pisse riechenden Straßen nicht leiden... und das Schlimmste war, dass wir ein Referat darüber halten mussten... immerhin haben wir als Gruppe eine 3 bekommen.
      Ja, Ben Liebt Anna... mit 11 war ich in der (mal überlegen..) okay, nee dann war es noch in der 4. Klasse in der Grundschule, also war ich jünger.. 1996 dann.

      Löschen
    5. War bestimmt ein interessantes Referat - es war schon alles im Buch ziemlich detailgetreu geschildert....Ich habe vom Anfang noch die Beschreibung des "Geruchs nach Fisch" (die Mutter arbeitete doch auf einem Fischwagen (?)) im Kopf. Das meintest du auch, oder ? Siehst Du mal, wie prägnant der Anfang war...

      Löschen
  4. Französische Literatur ? Uahh, da graut es mir.... Dieser Kelch ist zum Glück an mir vorüber gegangen ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi,
      ich fand die gar nicht so schlimm....aber immer doch ein wenig gewöhnungsbedürftig! Das Parfum ist schon sehr eigen....
      Viele Grüße,
      Olivia

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...