Samstag, 4. Mai 2013

Leserunde "Blinde Vögel" (Kapitel 1-5), U. Poznanski


Hallo Ihr da draußen,

wie Ihr wisst, ist unsere Leserunde zu "Blinde Vögel" am 01.05. aus den Startlöchern geschossen.... Die bookloverin und ich hatten uns hier das Ziel gesetzt, bis zum Wochenende die ersten fünf Kapitel dieses Buches zu lesen....was soll ich sagen, als wir vor einigen Tagen begannen, uns kurz über unseren Lesestand auszutauschen, hatten wir beide unser "Pensum" bereits ausgeschöpft und warteten begierig darauf, endlich weiterlesen zu können.... 
Damit aber alles in "geordneten Bahnen" läuft - wir sind nämlich relativ unbedarft, was Leserunden angeht läuft und müssen unseren Ablauf erst einmal finden - gibt es jetzt einmal eine Übersicht über die ersten fünf Kapitel, weitere folgen wahrscheinlich relativ schnell, da wir beide das Buch zu verschlingen scheinen....

Ich denke, diejenigen, die vorhaben das Buch selber zu lesen, ohne vorher zu spoilern (noch eines der Worte, die ich beim bloggen mittlerweile gelernt habe... smile), sollten nicht unbedingt den Post ab hier weiterlesen - obwohl ich ja leider oft zu den Leuten gehöre, die das Ende vorweg lesen, für den Fall, dass ich plötzlich versterbe und dann das Ende meines aktuellen Buches nicht kenne....!

Hier nun - damit Ihr wisst,was genau geschah - eine kurze Inhaltsangabe...

Tatort Salzburg, zwei Tote (sie stranguliert, er erschossen) werden aufgefunden. Mord ? Mit anschließendem Selbstmord ? Alles deutet darauf hin, dass er die Schusswaffe auf sie gerichtet hat. Die Tote wirkt äußerlich sehr gepflegt, kultiviert, er hingegen ein wenig ungepflegt.... wie gut kannten sich die beiden wirklich vor ihrem Tod, denn beide gehörten einem Facebook Forum zum Thema Lyrik an. Dort werden Gedichte in Verbindung mit stimmungsvollen, mysteriösen Fotos veröffentlicht und im Anschluss daran diskutiert...
Das Ermittlerteam, Beatrice Kaspary und Florin Wenninger, beginnt mit den Nachforschungen, bei denen sich Beatrice unter falschem Namen der Lyrik Gruppe anschließt, um so auch unauffällig die anderen Anhänger der Gruppe ein wenig unter die Lupe nehmen zu können...

Und ????? Was sind nun meine Gedanken zu den Kapiteln 1 - 5 ?

Erst einmal muss ich sagen, dass ich das Ermittlerteam wirklich klasse finde. Auch in diesem Buch interessiert nicht nur das (spannende) Hauptgeschehen, sondern auch die Rahmenhandlung um die beiden Ermittler herum lässt viel Spielraum..... 

Beatrice - als alleinerziehende Mutter - wird auch nicht als "Überfrau" geschildert, sondern eher realistisch gesehen, die nämlich ihre alltäglichen Kämpfe nicht nur mit den Kindern, sondern auch mit ihrem Exmann auszufechten hat. Und er, Florin, scheint gerade in einer Beziehungskrise mit Freundin Anneke zu stecken.... Liegt das vielleicht auch an Beatrice?Zu Ende des ersten Teils (Fünf) dieser Krimireihe gab es ein bisschen "Funkensprühen" zwischen den beiden....so habe ich es zumindest empfunden.

Beatrices Exmann, Achim, kreuzt immer mal wieder auf - und meiner Meinung nach verhält er sich absolut schrecklich ihr gegenüber. Er gibt immer vor, der Verständnisvolle zu sein, reagiert dann aber total unangenehm. Hier denke ich immer, dass er (in umgekehrter Form) wie sich wie eine "frustrierte" Ehefrau/-mann benimmt... Wisst Ihr, was ich meine ? 

So und dann taucht noch eine männliche Leiche auf, es sieht so aus, als wäre er der geheimnisvolle mysteriöse Anrufer, der sich mit Bea und Florin treffen wollte, um sie über das wirkliche Geschehen genauer zu informieren und ihnen ein wenig die Augen zu öffnen.... Ist das wirklich so ?

Was mir wirklich sehr gut bei Poznanskis Büchern gefällt, ist, dass sie immer einen Bezug zu aktuellen Themen, Freizeit-Beschäftigungen, Hobbys herstellt - wie in diesem Buch zur Nutzung von Facebook (bei "Fünf" war es das Geocaching), so dass die ganze Geschichte wirklich in die Realität übertragbar wäre. Und ich würde nach Lesen des Buches z. B. beim Geocaching keinen Cache mehr öffnen...., aus Angst, dass mir Leichenteile entgegenkämen.

Ich bin jetzt wirklich sehr gespannt darauf, wie sich die Geschichte weiter entwickelt, die Verstrickungen in der etwas obskuren Facebook-Lyrik Gruppe faszinieren mich auch sehr. Was mag hier nur dahinter stecken ? Und was ist mit dieser etwas merkwürdigen Frau, Ira, los, was hat sie bei Bea/Tina (?) kurz als Thema "angerissen" und sich dann aber wieder auf den Rückzug begeben, nachdem sie bemerkte, dass Bea gar nicht weiß, wovon sie genau spricht. Gemeinsam geplanter Selbstmord ? Finde ich sehr unwahrscheinlich. Und Du, liebe Bookloverin, was meinst Du zu dem ganzen ?

Ich hoffe, dieser Post ist nicht zu verworren - ansonsten bitte ich auch hier um Kritik....

Jetzt bleibt nur noch zu klären, wie viele Kapitel (ich habe das siebte jetzt beendet) wir denn jetzt bis wann weiterlesen ? 

Viele Grüße,

Olivia


Kommentare:

  1. Huhu,
    da hatten wir doch recht ähnliche Gedanken zum Anfang des Buches. Ich fand auch, dass da schon im letzten Buch ganz schön die Funken sprühten zwischen den beiden Ermittlern und es scheint ja so weiter zu gehen. Ich bin gespannt, was sich da noch entwickelt.
    Der Exmann ist mir auch total unsympatisch. Frustrierter Ehemann trifft es ganz gut.
    Ira war schon sehr düster und komisch, aber dass sie wirklich einen gemeinsamen Selbstmord begehen wollte, kann ich mir auch nicht vorstellen.
    Ich bin inzwischen auch schon bei Kapitel acht. Wir könnten diesmal vielleicht einen längeren Abschnitt lesen (bis Kapitel 15???). Oder was meinst du?
    LG bookloverin

    AntwortenLöschen
  2. Hi,
    von mir aus gerne bis Kapitel 15 - bis Mitte der Woche ? Bin nämlich auch bei Kapitel 8... Oder sollen wir uns nochmals kurz schließen ? Können wir dann ja auch gerne anpassen.....

    Der Exmann ist furchtbar, der passt auch gar nicht zu Beatrice, oder ? Verstehe nicht, wie die beiden zusammen zwei Kinder bekommen konnten. Aber irgendetwas "Böses" führt doch auch er im Schilde - ich empfinde ihn so, als würde er etwas aushecken ?!
    LG
    Olivia

    AntwortenLöschen
  3. Ja, der heckt auf jeden Fall irgendwas aus. Der gibt sich irgendwie viel zu viel Mühe. Und zieht die Kinder so auf seine Seite. Irgendwas läuft da. Wenn der mal nicht das Sorgerecht haben will... Oder was denkst du in welche Richtung das geht?

    Kapitel 15 bis Mitte der Woche finde ich gut. Gehe jetzt gleich ein bisschen weiterlesen. Bin total gespannt...

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...