Mittwoch, 3. Juli 2013

Rezension "Du findest mich am Ende der Welt" von Nicolas Barreau



Kurzbeschreibung (Quelle)
Eine Geschichte, zum Verlieben schön.

Als der Galerist Jean-Luc Champollion eines Morgens den Liebesbrief einer Unbekannten in der Post findet, ahnt er noch nicht, dass sein wohltemperiertes Leben von jetzt an völlig auf den Kopf gestellt werden soll. Denn bald schon hat Jean-Luc nur noch ein Ziel: Er will die kapriziöse Unbekannte finden, die sich »Principessa« nennt und die verführerischsten Briefe der Welt schreibt. Doch wer ist diese Frau, die ihn mit zarter Hand und spitzer Feder durch eine turbulente Liebesgeschichte lenkt?


Verlag: PIPER
Seiten: 272
Buchreihe: nein
Erscheinungstermin: 01.07.2010
ISBN 978-3-492-25775-6
Preis  € 8,99

Widmung des Buches...(hier ein Gedicht, keine Widmung)

Man sieht oft etwas hundert-, 
tausendmal
bevor man es zum allerersten Mal
wirklich sieht.

CHRISTIAN MORGENSTERN

Der erste Satz
Mein erster Liebesbrief endete in einer Katastrophe.

Cover/Gestaltung
Gefällt mir sehr, das Cover. Obwohl ich gestehen muss, dass es sich nicht so sehr von den anderen Barreau-Büchern abhebt...aber das soll es wahrscheinlich auch nicht, so ist einfach der Wiedererkennungswert größer... Und der Eiffelturm im Hintergrund lässt in jedem Falle mein Herz höher schlagen!

Meine Meinung über das Buch
Ein wunderschönes, nettes, kleines Büchlein, was - wie immer - im Stile von Barreau geschrieben ist. Und das Thema, dass nämlich der "Duc" einen Liebesbrief von einer Unbekannten, der Principessa erhält, ohne zu wissen, wer sie ist, und die daraus entstehenden unterhaltsamen und witzigen Dialoge haben mir sehr gefallen. 

Wie immer kommt in "Du findest mich am Ende der Welt" auch die wundervolle Atmosphäre der Stadt Paris herüber - eine Stadt, für die mein eigenes Herz bekanntlich auch schon lange schlägt. (Falls ich es Euch noch nicht gesagt habe, hier habe ich übrigens vor Ur-Zeiten auch meinen Heiratsantrag bekommen....und währenddessen hat man unser Auto ausgeraubt... aber das nur kurz am Rande)!!

Auf jeden Fall ist das wieder einmal ein Buch, was sehr kurzweilig ist und welches man sehr schnell "weglesen" kann. Wer also gerne Liebesgeschichten mit kleinen Wirrungen oder Komplikationen mag, der ist bei diesem Buch sicherlich bestens aufgehoben. Allerdings muss ich gestehen, dass mich mein erster Barreau "Das Lächeln der Frauen" noch mehr gefesselt hat... Aber es ist in jedem Falle eine wunderbare kurzweilige Lektüre für die Ferien, wenn Ihr vielleicht noch auf der Suche nach einer seid. 
Und da ich selber die französische Art sehr mag, die auch hier wieder zum Tragen kommt, war dies für mich wie ein kurzer Ausflug in den Urlaub nach Frankreich...und das ist doch auch oft der Sinn des Lesens, mal kurze Ausflüchte in andere Länder machen zu können, ohne sie real zu erleben...! 

Der Zusammenhang mit der Widmung bzw. dem Gedicht von Christian Morgenstern ist in meinen Augen auch sehr geglückt, da es den Inhalt des Buches auf kurze prägnante Art in Worte fasst!

Über den Autor

Nicolas Barreau, geboren 1980 in Paris, hat Romanistik und Geschichte an der Sorbonne studiert und lebt heute als freier Autor in Paris. Schon mit seinen Erfolgen »Die Frau meines Lebens« und »Du findest mich am Ende der Welt« hat er sich in die Herzen seiner Leserinnen geschrieben, ehe »Das Lächeln der Frauen« ein internationaler Bestseller wurde.

Meine Bewertung
4 von 5 Punkten

Kommentare:

  1. Oh oh ich werde dich jetzt schockieren:-( nicolas Barreau ist kein Franzose, bei Amazon Frankreich findet man kein Buch von ihm...was ich komisch fand. Google mal und du wirst überrascht sein:-(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann doch nicht sein - ich bin geschockt!!! Aber er wirkt doch so französisch...

      Löschen
  2. Schau mal:
    http://de.m.wikipedia.org/wiki/Daniela_Thiele
    Wenn es wirklich stimmt finde ich es eine Frechheit von dem Verlag...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bin immer noch schockiert... dann müsste man das ja wohl eigentlich mal boykottieren oder ????? Und nichts mehr von ihm oder ihr kaufen????

      Löschen
    2. Sollte es tatsächlich stimmen sollte man seine Bücher wirklich boykottieren. Weil es einfach Betrug ist.
      Ich habe gerade nochmal bei google Frankreich gesucht und es kommt kein Schriftsteller raus...

      Löschen
    3. Hammer..... da muss ich mich auch mal dransetzen...! Vielleicht frage ich mal beim Verlag an ????

      Löschen
    4. Bin mal gespannt was der Verlag antworten wird.

      Löschen
    5. Werde Dich dann umgehend informieren....

      Löschen
  3. sehr schöne rezension...ich hab das buch auch bereits gelesen und fand es wunderschön :)
    aber das barreau kein franzose ist, schockiert mich auch gerade... :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe es auch noch nicht so ganz überwunden - werde mich doch wirklich mal mit dem Verlag auseinandersetzen....! Als ob wir das Buch eher kaufen würden, weil es ein Franzose geschrieben hat...mich hat eher das Titelbild angesprochen...

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...