Donnerstag, 31. Oktober 2013

Rezension "Dienstags bei Morrie" von Mitch Albom


Kurzbeschreibung (Quelle)
Der Soziologieprofessor Morrie Schwartz erfährt, dass er höchstens noch zwei Jahre zu leben hat. Die Diagnose, eine schwere Erkrankung des Nervensystems, lässt keine Hoffnung auf Heilung. Statt darüber zu verzweifeln und sich ganz in sich selbst zurückzuziehen, macht Morrie es sich zur Aufgabe, seine letzten Monate so sinnvoll und produktiv wie möglich zu verbringen. Während er den schleichenden Verfall seines Körpers erlebt, sprüht sein Geist vor Ideen. Sein Leben war immer vom Mitgefühl für andere bestimmt, und auch jetzt möchte er andere Menschen an seiner Erfahrung Teil haben lassen: an seiner Lebenserfahrung ebenso wie an der Erfahrung, dem Tod entgegen zu gehen, die ihn viele neue Einsichten über das Leben gewinnen lässt. 

Den Kontakt zu seinem Lieblingsprofessor hatte der erfolgreiche Sportjournalist Mitch Albom eigentlich aufrecht erhalten wollen. Sechzehn Jahre nach seinem Collegeabschluss erfährt er durch Zufall von Morries schwerer Krankheit und stattet dem alten Herrn einen Besuch ab. Ein Pflichttermin in dem prall gefüllten Kalender des Journalisten, der im Laufe der Zeit seine Träume gegen ein gut bezahltes Leben im fünften Gang eingetauscht hatte. Mitch verlässt das Haus tief beeindruckt von der Gelassenheit, ja sogar Heiterkeit, mit der Morrie seine Krankheit erlebt und seinem Tod entgegensieht – dieser feiert zum Beispiel seine Beerdigung zu Lebzeiten, um die Trauer und die ihm gebührende Anerkennung persönlich zu erfahren.

Durch einen Streik an seiner Arbeit gehindert und zum Nachdenken gebracht, macht sich Mitch ein zweites Mal und schließlich regelmäßig jeden Dienstag auf den Weg zu seinem wiedergefundenen Professor. So beginnt der letzte gemeinsame Kurs. Die Gesprächsthemen zwischen Lehrer und Schüler berühren die fundamentalen Fragen unseres Daseins: Es geht um das Leben und seinen Sinn, das Sterben, die Liebe, den Erfolg, Gefühle wie Reue und Selbstmitleid, Familie, das Älterwerden ...

Verlag: Goldmann
Seiten: 224
Buchreihe: nein
Erscheinungstermin: 01.04.2002 
ISBN 978-3-442-45175-3
Preis  € 8,99 (Taschenbuch)

Widmung des Buches...
Dieses Buch ist meinem Bruder Peter gewidmet, dem tapfersten Menschen, den ich kenne.

Der erste Satz
Der letzte Kurs im Leben meines alten Professors fand einmal in der Woche in seinem Haus statt, neben einem Fenster im Arbeitszimmer, wo auf der Fensterbank ein kleiner Hibiskus seine rosafarbenen Blüten abwarf.



Cover/Gestaltung
Wieder ganz schlicht gehalten - gefällt mir dieser Titel sehr gut. Das Motiv "Baum, Kalender, Vogel" symbolisiert, wie wenig Zeit Morrie noch bleibt...

Meine Meinung über das Buch
Oh Hilfe, dachte ich zuerst, hoffentlich nicht wieder so ein trauriges, depressives Buch....
Und wenn ich recht bedenke, hätte ich mir niemals vorstellen können, dass ein Buch über die letzten Wochen eines Menschen, der kurz vor dem Tod steht, so viel Positives beinhalten kann. Ich hätte mir vielmehr sehr gut vorstellen können, dass eine traurige Grundstimmung des Buches vorherrscht. Das trifft aber nun bei "Dienstags bei Morrie" überhaupt nicht zu, denn auch dieses Buch von Mitch Albom wirkt so ermutigend und es scheint überzusprudeln vor positiver Lebenseinstellung, dass es auf mich sozusagen übergeschwappt ist....

Wundervolle Passagen gibt es in diesem Buch - die auch wieder in dem teils sehr einfachen und gleichzeitig doch sehr poetischen Schreibstil Alboms gehalten sind. Viele Gedanken konnte ich selber sofort nachvollziehen in den Gesprächen, die Albom mit Morrie zu verschiedenen Themen an den Dienstagnachmittagen führt. 

"Sollte die Welt nicht anhalten? Wissen sie nicht, was mir passiert ist?
Aber die Welt hielt nicht an, sie nahm überhaupt nicht zur Kenntnis, was geschehen war...."

Diese Gedanken hegte ich selber schon in einigen Lebenssituationen, die sehr schwierig für mich verliefen. Auch ich dachte, dass die Welt sich doch nicht so einfach weiterdrehen könne, wenn mir oder jemandem, der mir nahe stand, etwas Schreckliches zustößt. Weit gefehlt....sie dreht sich einfach weiter und ignoriert unser persönliches Schicksal....

So ging es mir bei vielen Textstellen, die ich wunderbar auf Anhieb nachfühlen konnte, da ich sie selber - wenn auch nur im Kleinen - so erlebt und auch empfunden hatte. Und das ist für mich das Besondere an diesem Buch, dass es die kleinen Dinge hervorhebt - das Alltägliche wird wichtig! 

Eine absolut warmherzige, humorvolle, positive und Mut machende Geschichte wird hier erzählt - ich frage mich, wieso ich dieses Buch nicht vorher schon einmal gelesen habe und es so spät erst in meinen Besitz "gefunden" hat..... Aber besser spät als nie und ich werde es sicherlich bald ein weiteres Mal lesen! Und das solltet Ihr auch tun!

Über den Autor
Mitch Albom begeisterte mit seinen Büchern »Dienstags bei Morrie« und »Die fünf Menschen, die dir im Himmel begegnen« weltweit unzählige Leserinnen und Leser. Seine Bücher wurden in 36 Sprachen übersetzt und waren Nummer-1-Bestseller. Er lebt mit seiner Frau Janine in Detroit.

Meine Bewertung
Eigentlich hätte dieses Buch mehr als 5 Punkte verdient, so bekommt es einfach ein "5- Punkte-Plus", weil es so schön ist....

Kommentare:

  1. Liebe Olivia,
    Das freut mich so sehr dass Du mein Lieblingsbuch auch so toll findest:-) ich habe es vor 10 Jahren gelesen, und seitdem hat kein Buch es übertroffen!
    Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch für mich ist es ein wirklicher Meilenstein!!!
      LG
      Olivia

      Löschen
  2. Ich kann mich Méditerranée nur anschließen - Dienstags bei Morrie ist auch eines von meinen absoluten Lieblingsbüchern! Hat mich total ergriffen beim Lesen! Einfach nur wundervoll!

    LG Cat

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann sind wir ja schon zu dritt!!!
      Liebe sonnige Grüße von
      Olivia

      Löschen
  3. Willkommen im Club :) Für mich gehört "Dienstags bei Morrie" zu den Klassikern, die man gelesen haben sollte. Es ist nicht die innovative Geschichte, sondern die wahre Begebenheit, die Ehrlichkeit und die Tiefsinnigkeit, die in so vielen weisen Worten darin steckt! Einfach herrlich und kurzweilig zu lesen.
    Ich stimme vollkommen zu.
    LG Jimmy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich doch sehr !!! Einziges Manko, wenn man denn unbedingt etwas finden wollte: Es ist ein wenig zu kurz.....!
      LG
      Olivia

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...