Montag, 25. August 2014

Wunder von Raquel J. Palacio


Kurzbeschreibung
August ist anders. Dennoch wünscht er sich, wie alle Jungen in seinem Alter, kein Außenseiter zu sein. Weil er seit seiner Geburt so oft am Gesicht operiert werden musste, ist er noch nie auf eine richtige Schule gegangen. Aber jetzt soll er in die fünfte Klasse kommen. Er weiß, dass die meisten Kinder nicht absichtlich gemein zu ihm sind. Am liebsten würde er gar nicht auffallen. Doch nicht aufzufallen ist nicht leicht, wenn man so viel Mut und Kraft besitzt, so witzig, klug und großzügig ist - wie August.
Verlag: Hanser
Seiten:  384 Seiten 
Buchreihe: nein
Erscheinungstermin: 28. Januar 2013
Preis  € 12,99 (eBook)
Widmung des Buches...
Für Russell, Caleb und Joseph.

Der erste Satz
"Ich weiß, dass ich kein normales zehnjähriges Kind bin."

Cover/Gestaltung
Sehr warme Farben wurden gewählt - was in Verbindung mit den großen Buchstaben sehr schön aussieht. Zunächst ist mir gar nicht aufgefallen, dass dort auch ein Kind mit einer Kiste über dem Kopf abgebildet ist.., was mir dann nach einiger Zeit beim Lesen des Buches natürlich irgendwann ins Auge stach und auch plausibel erschien.

Meine Meinung über das Buch
Auf vielen Blogs hatte ich im vergangenen Jahr Rezensionen über dieses Buch bemerkt und das Buch selber ist mir auch immer wieder durch seine schöne Umschlaggestaltung ins Auge gefallen. Ehrlich gesagt wartete ich die ganze Zeit darauf, dass es als Taschenbuch erscheint…. Und noch besser, nun war es endlich in meiner online Stadtbücherei verfügbar, so dass ich es mir am Freitagabend auf den Reader laden konnte.

Auch hier war ich zunächst skeptisch, ob mich denn diese Geschichte, die sich um August dreht, nicht zu sehr belasten würde. Aber ich kann nur sagen, weit gefehlt. Natürlich ist es traurig, wie August teilweise von seinen Mitschülern abgelehnt wird. Sei es aus Angst oder Unkenntnis heraus. Fakt ist, dass dieses Buch ganz schnell die Kurve bekommt zu einer mutmachenden, sehr positiven Story, bei der man den Protagonisten und seine tolle Familie wirklich ganz schnell ins Herz schließt. 

"manchmal erinnert olivia mich an einen Vogel - so wie ihr Gefieder ganz zerzaust zu sein scheint, wenn sie sich aufregt. und wenn sie verletzlich ist, so wie jetzt, ist sie ein kleiner Vogel, der sich verirrt hat und nach seinem nest sucht. also breite ich meine Flügel aus und lasse sie unterkriechen…" 

"Das macht also ein Minimum von einhundertzwanzig Augenpaaren, die irgendwann ihren Blick auf mich richten. Augen, die nicht so an mich gewöhnt sind, wie die Augen ihrer Kinder es inzwischen sind. 
Es ist so wie bei Kompassnadeln, die immer nach Norden zeigen, egal, welchen Weg man einschlägt. All diese Augen sind Kompassnadeln, und für sie bin ich der Nordpol."

Dieses Zitat ließ mich auch immer wieder meine eigene Reaktion auf Menschen überdenken, die vielleicht ein wenig anders aussehen. Blicke auch ich immer wieder hin oder gehöre ich zu denen, die wegschauen? Oder gehe ich halbwegs normal damit um?

Genau kann ich es gar nicht sagen. Ich denke, ich versuche, relativ normal mit so etwas umzugehen und hoffe, dass das die jeweiligen Menschen auch so empfinden und dass ich ihre Gefühle nicht zu sehr verletze. Denn schwierig ist ihr Leben allemal oder?

So, nun zur Sprache des Buches. Wunderschön, sehr bildhaft. Man startet mit dem Buch….und ist schon wieder blitzschnell am Ende! Was auch bei mir wieder ein bedauerndes Gefühl zurückließ, wie immer nach Beendigung schöner Bücher….

Über die Autorin  
Die Autorin Raquel J. Palacio lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Söhnen in New York. Zwanzig Jahre lang gestaltete sie als Art Director die Cover für die Bücher anderer Leute und wartete auf den richtigen Moment, ihr eigenes Buch zu schreiben. Dann traf sie eines Tages vor einem Eisladen einen ganz besonderen Jungen, und der Moment war gekommen. Wunder ist ihr erster Roman.

Meine Bewertung - Mein Fazit
5 von 5 Punkten! 

Ein Buch, was zum nachdenken anregt, ohne zu bedrücken. Eher wirkt es im Gegenteil sehr mutmachend und warmherzig auf mich, was auch nach Beendigung eine sehr schöne Atmosphäre hinterließ!!!!

Kommentare:

  1. Ich finde das Buch auch soooo toll :) Danke für die schönen Erinnerungen :D

    lg, Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi,
      das freut mich doch sehr, dass wir die gleiche Meinung darüber haben. Ich habe es als ein ganz besonderes Buch empfunden. Gerne würde ich auch mal in die Familie hinein schnuppern, klingt einfach zu schön oder?
      LG
      Olivia

      Löschen
  2. Deine Rezi, liebe Olivia, gefällt mir ausgesprochen gut!
    Auch ich habe schon viel Gutes über das Buch auf anderen Blogs gelesen - aber bis jetzt noch nicht ausgeliehen. Wenn ich das nächste Mal gehe, versuche ich mein Glück :)
    Ganz liebe Grüße und eine tolle Woche für dich!
    Nora ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich, wenn ich Dich noch ein wenig mehr FÜR das Buch gewinnen konnte!!! Ich hoffe, dass Du es bald ausleihen kannst.
      Auch Dir wünsche ich eine super Woche,
      liebe Grüße zurück,
      Olivia

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...